Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Technik

02.02.19 20:07

Thema: 280SE startet nicht richtig, mit Lösung

Hallo Sternenfreunde,

ich möchte euch kurz an der Lösung meines Problems des merkwürdigen
Startverhaltens meines 84er 280SE mit LPG teilhaben lassen.

Wie alles begann...

Vor einigen Wochen sprang der Wagen der weder auf Benzin noch im Gasbetrieb
vernünftig an, nach ca. 10 Sek. Orgeln und viel Blaurauch aus Auspuff und Luftfilter (!)
startete er sehr bockig auf drei bis vier Zylindern und regelte sich dann innerhalb von
5 Sek. auf Leerlaufdrehzahl ein und lief dann auch stabil.
Ich vermutete Falschluft und kontrollierte alle Schlauchverbindungen usw., aber
alles i.O., die komplette Leerlaufluftregelung/das Zuendgeraffel ist auch erst ca. zwei Jahre alt.
Die Basics abgearbeitet, Ventile kontrolliert, Zündverteiler+Unterdruckverstellung...NIX!
Der nächste Verdacht fiel auf die Verkabelung bzw. die Relais der alten Venturigasanlage,
eventuell schalteten ja die Gas- oder Benzinventile nicht richtig.......NIX!
Langsam wurde das Startverhalten immer schlimmer und die Laune noch schlechter.
Nach 20 Sek. Orgeln sprang er manchmal widerwillig nach Loslassen des Schlüssels
(Anlassen) dann doch an.

Merkwürdig.

Im Verdacht stand jetzt der Zünd-Startschalter, durchgemessen, und siehe da,
an der Zündspule kamen nur 10 V an. Testweise mal ein abgesichertes Kabel
von der Batterie direkt an die Zündspule (Kl.15) angeklemmt und er startete einwandfrei !
Der Jubel war groß, schnell einen neuen Schalter bestellt, eingebaut und......NIX!

Das GIBTS doch nicht!

Zwar hatte die Zündspule jetzt ihre 12V, aber er wollte nicht.
Nochmals die Verkabelung der Zündanlage kontrolliert, durchgemessen und am
Zündgerät gerappelt + geklopft.......LÄUFT !!

Lösung:

Der Fehler war ein Defekt im Zündschaltgerät, eventuell hat der ebenfalls defekte
Zündstartschalter das Schaltgerät gegrillt. Das größte Problem war, den Fehler
einzugrenzen, da das Schaltgerät sporadisch funktionierte.

Statt der elendteuren original Schaltbox von MB habe ich ein Hella 5DA 006 623-181
für schlanke 47,-€ eingebaut, den Zündschlalter gibt’s in Neu bei Febi-Bilstein (Nr.46502) für 26,-€,
alles in allem überschaubare Teilekosten.

Ich hoffe, dem ein oder anderen Erstserienfahrer hilft meine Story bei der Fehlersuche.


Schönes Wochenende und Gruß vom Niederrhein

Dirk
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

280SE startet nicht richtig, mit Lösung

Dirk300SE 187 02.02.19 20:07

Re: 280SE startet nicht richtig, mit Lösung

Michael 420SE 96 03.02.19 08:18



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen