Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Technik

06.06.19 18:50

Thema: 280 SE KPR & Wackelnde Instrumente

Hallo zusammen,

ich habe an meinem Problemkind 280 SE von einem Experten in dem Gebiet die KA-Jetronic prüfen und instandsetzen lassen, jetzt läuft der Motor ob kalt oder warm nahezu perfekt, nachdem u.a. der Mengenteiler instand gesetzt wurde. Dennoch lässt mich das Auto öfter mal im Verkehr liegen:
Der Motor geht während der Fahrt oder auch schonmal an der Ampel aus; direkt neustarten funktioniert nicht da der Starter nicht betätigt wird. Normalerweise behebe ich diese Panne indem ich einen kurzen Moment (~30s) warte, dann wird beim Starten auch wieder der Starter betätigt. Jetzt kann es sein dass der Motor wieder läuft als wäre nichts gewesen oder der Motor schmiert ab sobald ich den Schlüssel loslasse. Deshalb habe ich immer ein kleines Kabel dabei um die Kraftstoffpumpe an Pin 7 und 8 im Sockel zu überbrücken, damit komme ich dann auch sicher dort an wo ich hin möchte. Das Kabel wurde noch nie spürbar warm aber natürlich kann das keine Dauerlösung sein zumal ich ja jedes Mal wenn ich den Wagen abstelle wieder die Motorhaube öffnen muss, Sicherungskasten auf, Kabel ziehen, Deckel zu und das Ganze nochmal beim Losfahren? :/

Ich bin ja noch ein recht neuer W126 Besitzer; ist das ein Schutzmechanismus, dass der Starter erst nach einer "Wartezeit" wieder betätigt wird? (Dass ich den Schlüssel nach einem Startversuch wieder komplett zurückdrehen muss vor dem nächsten Starten weiß ich)

Dazu habe ich noch ein kleines Problem mit der Tank-, Öldruck-, und Kühlmitteltemperaturanzeige. Während der Fahrt wackeln diese, der Öldruck zeigt bei eingeschalteter Zündung schon 0.2bar an und die Nadeln schwanken allesamt um ihren tatsächlichen Wert hin und her. Der Drehzahlmesser funktioniert entweder gar nicht oder er kommt während der Warmlaufphase unter Umständen mal dazu und verabschiedet sich dann wieder spontan (Die Uhr funktioniert allerdings tadellos und super präzise!). Diese Probleme sind allesamt unabhängig vom Motorabsterben.
Bisher konnte ich beobachten, dass das Auto bei einem Kaltstart bei warmen Wetter am wenigsten Probleme macht. Am Meisten spinnt er bei Kalt- und Warmstart bei "kühleren" Temperaturen. Die Nadeln wackeln auch im Takt zum Blinkerelais bei dessen Betätigung, von Außen verhält sich die Beleuchtung allerdings unauffällig.

Wenn ich das richtig verstehe steuert das KPR den Laststrom der Kraftstoffpumpe mit Rücksicht auf die Schubabschaltung und Drehzahlbegrenzung. Hierfür bekommt das KPR noch ein TD-Signal und Geschwindigkeitssignal. Während ich starte - also Kl.50 betätigt - schaltet es Strom, wenn ich loslasse sobald der Motor läuft müsste doch das TD-Signal genug sein, damit weiterhin Strom geschaltet wird. Wenn also hier das TD-Signal fehlt dürfte ich ja das Problem mit dem Schlüssel loslassen - Motor aus haben, oder?

Hatte hier schon noch wer solche Probleme? Ich würde als nächstes die TD-Signal Leitung vom ZSG zum KPR und DZM auf Durchgang und dessen Zustand (Kabelbruch, Korrosion, etc.) prüfen.

VG
Phil
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

280 SE KPR & Wackelnde Instrumente

phlenum 123 06.06.19 18:50

Re: 280 SE KPR & Wackelnde Instrumente

Michael 420SE 80 06.06.19 19:38

Re: 280 SE KPR & Wackelnde Instrumente

phlenum 39 16.06.19 13:13

Re: 280 SE KPR & Wackelnde Instrumente

Michael 420SE 32 16.06.19 16:34

2x Spannungsregler für stabile Spannungsverhältnisse !

lutz-volk*nachrichtentechnik* 35 16.06.19 20:01



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen