Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Technik

07.10.20 09:54

Thema: Meine Erfahrung hierzu Re: Schiebedachzug will nicht heraus

Hallo Heiner,

an meinem Schiebedach (2.Serie-SE) habe ich auch schon viel herumgepüsselt und bin immer noch nicht ganz fertig.

Bei mir war es so, dass sich nichts mehr tat, bis auf ein Knacken, welches man dann und wann bei Betätigung hören konnte.

Bei der Zweitserie kann man den Zug/das Kabel von der Transportbrücke selber lösen. Das habe ich getan und dann per Hand/Notbetrieb
das Kabel soweit nach vorn gedreht, dass es aus der Transportführung des Motor heraus war. Dann kann man den Motor abnehmen und sich das
ganze genauer anschauen. Soweit scheinst Du ja auch schon irgendwie zu sein, weil du es ca einen Meter bewegen kannst wie Du schreibst.

Es war dann zu sehen, dass "Wendeldraht" auf einer Länge von ca. 1 cm weggebrochen war.


Ich habe dann versucht das Kabel im Ganzen raus zu ziehen...aber da war nichts (auch nicht mit fett) zu machen.

An dem Punkt, wo die Bruchstelle im Führungsrohr verschwinden sollte hat es geklemmt. Als Ursache konnte man-Kopfüber im Kofferraum -
erkennen, dass dort ein Grat / eine Aufweitung am Kabel war...vermurkst...drehend

Dann habe ich einen Bolzenschneider genommen und das Kabel vor der Bruchstelle durchtrennt.

Das Ende habe ich mit der Kombizange in Richtung "geringst möglicher Durchmesser"" bearbeitet.

Danach gelang es, dass Kabel mit viel Gefühl, Fett, etwas drehen (steht meine ich auch so in der WIS) und vor und zurück heraus zu bekommen.

Wenn man dort (z.b. aufgrund von Ungeduld) zu sehr zieht dann kann sich das Führungsrohr verbiegen / knicken....Und was ich dazu gelesen habe ist, dass dann das
halbe Auto auseinander muss...also Vorsicht - sonst 3 Tage OP...Du spraschst bereits von operierenzwinker
Da Du ja ein neues Kabel zu haben scheinst, könnte es ja auch für Dich so gehen.


Das ist so die Erfahrung, die ich gemacht habe. Vielleicht hilft es Dir beim SEC oder jemand anderem ja weiter....oder es ist hier im Forum auch schon anderswo besser beschrieben.


Bei mir hat sich dann auch herausgestellt das der Motor (bzw. dessen Mechanik) dadurch einen mitbekommen hat. Die Rutschkupplung, als auch die Führung war in Mitleidenschaft
gezogen worden..


Vom 124ér bekommt man die Motoren relativ günstig gebraucht. Die Halterung ist hier anders, kann aber ohne große Probleme getauscht werden....dies nur so nebenbei erwähnt falls sich
das als notwendige Option ergibt....

Wenn Du das Dach draußen hast, dann guck Dir die Hubwinkel an...meine waren nicht gebrochen, aber krumm wie eine Banane...sind getauscht, aber wie gesagt fertig bin ich immer noch nicht..es hakt machmal noch...habe ne Idee,woran es liegt....


Gruß

Stefan



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.20 09:54.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Schiebedachzug will nicht heraus

heinermueller 134 02.10.20 20:29

Meine Erfahrung hierzu Re: Schiebedachzug will nicht heraus Anhänge

stebo 125 07.10.20 09:54

Re: Meine Erfahrung hierzu Re: Schiebedachzug will nicht heraus

heinermueller 76 13.10.20 18:35

Kabel rausziehen

stebo 55 14.10.20 13:58



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen