Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Technik

15.07.21 12:43

Thema: Re: Frontscheibe Detailfrage - untere Winkel etc.

Bei Frage zwei, keiner von Euch Beiden.
Die Scheibe muß raus, sonst kann man nicht nieten.
Das Nietloch ist NICHT von innen zugänglich. Die Niete ragt in einen kleinen Holm hinein. Die richtige Niete ist so lang, daß man sie nicht weit genug hineinschieben kann. Sie schaut also, trotz aufgefädelter Klammer, noch ca 2mm aus dem Loch heraus. Erst beim Nieten, wenn sich am Ende der Pilz bildet, kann sie nachgeschoben werden. Nimmt man eine kürzere Niete, kann es passieren, daß der Niet nicht entsprechend ausgeformt wird, und der von Dir beschriebene Effekt, mit dem Lösen der Klammer, auftritt.

Zu Frage eins, die Scheibe kann nur reißen, wenn die untere Kante bei der Montage nicht flächig auf dem Winkel aufsitzt, sondern der Winkel mit einer Kante gegen die Kante der Scheibe drückt. Ebenfalls, wenn die Scheibe nicht am Winkel anliegt, sondern versehentlich aufgelegt wurde und dann, wie es ja richtig ist, nach dem Erwärmen des Dichtmittels, festgedrückt wird (meine Vermutung für das Reißen Deiner Scheibe). Wenn man sich nicht sicher ist, kann man den Winkle auch im Nachhinein verbauen, er dient allerdings nicht nur der Fixierung des endgültigen Sitzes, sondern ist auch eine Montagehilfe. Deshalb wäre das Quatsch.
Er wird auch nicht weggelassen oder weggedreht.

Gruß Freddy

300 SEG 88
300 SEG 89
560 SEL 300PS Technik im Ford A Bj 30
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Frontscheibe Detailfrage - untere Winkel etc. Anhänge

Willixx 170 15.07.21 12:00

Re: Frontscheibe Detailfrage - untere Winkel etc.

Freddy671 93 15.07.21 12:43

Re: Frontscheibe Detailfrage - untere Winkel etc.

KlaWag 92 15.07.21 13:17

Nr. 50: Klammer an Dachbeplankung 5 Stück Anhänge

Willixx 93 15.07.21 13:23

Re: Nr. 50: Klammer an Dachbeplankung 5 Stück

KlaWag 80 16.07.21 05:46



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen