Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Off Topic

15.11.21 21:43

Thema: Re: ..PV,- and more..

Es gibt da gravierende Unterschiede.

Ein Alt-BMW-Motorradkollege hat sehr früh in PV investiert.
Der bekommt AUCH HEUTE NOCH immer eine Einspeisevergütung von 0,52 EUR/kWh.

EEG-Gesetz.
Das, was mit verantwortlich ist dafür, dass wir die höchsten Strompreise der Welt haben.

Mitsamt all der Bürokratie, die daran hängt. Wer noch alles mitsaugt an unseren Strompreisen.

Mach mal heute eine neue Anlage aufs Dach.
Da ist die Einspeisevergütung mittlerweile nur noch erbärmlich.

Ein anderer Freund bekommt für seine im Keller der 70-qm-Datsche stehende PV-Anlage irgendwas um 0,12 EUR/kwH. Der regte sich - zu recht - darüber auf, dass er an der NL-Grenze einen irren Strompreis zahlt, der das Dreifache seiner Einspeisevergütung beträgt.

Richtig spannend könnten die Regelwerke bei "intelligenten" Netzen und Wallboxen werden.
Bin mir nicht sicher, aber angesichts der Bürokratie wäre mir nicht ausgeschlossen, dass ein "schlaues" "verwaltetes" Netz mir erst meinen Tesla voll macht (für 0,36 EUR/kWh), dann aber "brauchen" sie Strom, was weiß ich, morgens zwischen 6 und 8 Uhr zum Duschen..., und holen sich den Strom einfach...

... , und vergüten mir den dann nur mit z.B. 0,25 EUR/kWh. Das würde ich der dt. Bürokratie am EEG zutrauen - allerdings, ich bekenne es, ohne die Details zu kennen. Ich bin da bei diesen fetten Typen wie Altmaier enorm misstrauisch.

und je öfter sie angeblich ... den Strom rein- und wieder rauspumpen, umso besser druckt sich dieser Dollar in der Spreize zwischen teurem Bezug und der eventuellen "Pflicht" zur Unterstützung intelligenter künftiger Netze.

Auch den "Börsenkursen" ist da einfach nicht zu trauen. Solche Sachen wie "negative Strompreise" kommen niemals den normalen Verbrauchern zugute, nur den Aluminiumhütten etc. Und SOFORT; wenn Energie teurer wird, hebt das große Geheule der Lobbys an, dass man ihnen staatlicherseits helfen müsse. Bei deisen Schreihälsen sind dieselben Arxxxxxöcher, die eh immer nur 0,03 oder 0,04 EUR/kWh zahlen, und ich zahle mehr als das zehnfache!??!??

Frechheit.

Gerecht ist da nichts. Das ist alles nur Interessen-Gebaggere, und mit dem "normalen" Bürger machen sie es, weil der keine Lobby hat.

Die Strompreise sind eine versteckte Steuer.
Das ist die einzige Wahrheit aus mehreren Jahrzehnten als Verbraucher und Steuerzahler. Der Verbraucher hat das alles zu zahlen. So bestimmen es die "Eliten".

Ich erinnere daran, dass - aus alten Zeiten des VEW - die Stadt Dortmund einen relativ hohen Aktienbesitz beim RWE hat. Dies beschert dem Oberbürgermeister von DO eine Aufsichtsrats-Vergütung von 235.000 EUR im Jahr - zu zahlen von unseren Strompreisen. Normalerweise führt er - solange er OB ist - diese Kohle brav ab an die Stadtkasse DO. Dann aber kommen so Schlaumeiereien, dass sich der jeweilige alte OB eben schnell nochmal in den AR wählen lässt, ... und einzwei Monate später ist Kommunalwahl, dann kommt ein jüngerer Nachfolger, der aber noch NICHT sofort im Aufsichtsrat RWE sitzt - da sitzt noch der alte oder vormalige OB. Und da der nicht mehr OB ist, endete auch seine Pflicht, die AR-Kohle an die Stadtkasse DO abzuführen ... die kann er ab dann, wenn er nicht mehr Oberbürgermeister ist, privat behalten.

Juppidi yeah...

Der vorvorige OB, Dr. Langemeyer, wurde noch mal in den AR gewählt, und gut zwei Monate später war er nicht mehr OB, dann kam der vorige, Uli Sierau. Jetzt haben sie den nächsten Schlaumeier, den ex Dezernenten der Stadwerbung. Langemeyer... Da lief das Mandat des Aufsichtsrats noch ca. 20 Monate weiter... Sind ca. 400.000 Euro, ok, zu versteuern. Für was? Für ca. sieben, acht "Sitzungen" im Jahr, schön mit dem Dienstbenz chauffiert, elf Uhr antreten, anderthalb Stunden Präsentationen, paarmal die Hand heben, dann geht es an den feudalen Mittagsteller, livrierte Kellner. Spätestens 15 Uhr wieder ab nach hause.

Das gibt 235.000 EUR im Jahr - aber nur für den Dortmunder OB, weil Dortmund die meisten Aktien hält.

Und nein, für die Spezialisten "ansätzlich politischer" Diskussionen - ich bin nicht bei irgendwelchen extremen Parteien.
Ich bin nur ein Bürger, der diese Prozesse äußerst aufmerksam verfolgt, und der ein ungeheuer langes Gedächtnis hat für alle möglichen und unmöglichen Skandale und Skandälchen.

Wir werden von den Machern dieser Dinge ziemlich böse verarxxxt und zur Ader gelassen.

Wir haben keine PV. Unser Haus steht etwas dämlich, Giebel nach Süden. Und früh, sehr früh kamen bei uns Infos an, dass die Versicherungskosten für die Hausversicherung gegen Brand usw. sehr deutlich steigen können..., wenn die Feuerwehren ein Blaustormdach sehen, und nicht wissen, wo die Batteriesätze stehen, dann neigen die zum "kontrollierten Abbrennenlassen"; bevor an gefluteten Akkus sich kNallgas bildet und die Feuerwehrleute gefährden könnten.'

Das wissen auch die Versicherer. Als Freunde Blaustrom aufs Dach nahmen, hatte sich plötzlich ihre Hausversicherung in den Kosten verdreifacht ...
Das hatte ihnen vorher niemand gesagt, dass das kommen könne.

Wir sollen es nur nicht so merken. ... und WEHE, man macht sich mal laut hierzu...

Wenn es den Machern zu laut und zu unangenehm wird, dann werden die Menschen, die das sagen, persönlich diskreditiert und in irgendwelche Ecken gestellt, um sie dort dann mit Dreck zu bewerfen.

So geht heute "politischer Diskurs".

Es geht um die Aufmerksamkeits-"Ökonomie", und um Deutungshoheiten.

Einer, der mächtig ist, WILL ENTSCHIEDEN NICHT, dass die schmutzigen Dinge, die Asymmetrien wirklich öffentlich diskutiert werden.
Macht bedeutet zuerst Deutungsmacht - das zu bestimmen, über das überhaupt diskutiert werden darf.

Und Diskussen über hohe Strompreise, und über die Verarschereien zwischen teurem Energiebezug und niedriger werdenden Vergütungen sind den Öberen extrem unangenehm. Also versuchen die alles, um das Diskutieren über diese Dinge unangenehm zu machen.

WEIL DIE KEINE BÖCKE HABEN, dass die Privilegienreiterei und die Extrasteuereinnahmen schwinden.

OT - Ist übrigens am Elzer Berg und auf der A2 bei Bielefeld das Gleiche. Flitzeblitzen. Millionen bei den Autofahrern an Extrasteuern abgreifen, die zu schnell sind, aber nee, dient ja alles der Verkehrssicherheit...

Nachtigall.

= = = =

Wir Menschen brauchen Beziehungen,
die frei sind von allgegenwärtiger Konkurrenz.
(Philippe Pozzo di Gorgo - "Ziemlich beste Freunde")
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

..PV,- and more..

c70 T5 404 13.11.21 17:37

Re: ..PV,- and more..

xmaster35 180 13.11.21 18:55

Re: ..PV,- and more..

Texelfan68 174 13.11.21 19:58

Re: ..PV,- and more..

c70 T5 158 13.11.21 21:02

Re: ..PV,- and more..

Texelfan68 165 13.11.21 21:47

Re: ..PV,- and more..

Twinvieuwbay 128 14.11.21 08:24

Re: ..PV,- and more..

Texelfan68 131 14.11.21 12:06

PV,- and more...Erfahrungsbericht 2021

lutz-volk*nachrichtentechnik* 185 14.11.21 13:53

Re: ..PV,- and more.. Anhänge

Stephan 177 14.11.21 14:00

Re: ..PV,- and more..

Texelfan68 145 15.11.21 08:34

Re: ..PV,- and more..

Stephan 122 15.11.21 10:11

Re: ..PV,- and more..

heinrich 126 15.11.21 10:18

Re: ..PV,- and more..

heinrich 126 15.11.21 10:41

Re: ..PV,- and more..

Twinvieuwbay 114 15.11.21 11:56

Re: ..PV,- and more..

Texelfan68 105 15.11.21 21:13

230V~3kW Dauerlast aus dem E-Auto Fahrakku....

lutz-volk*nachrichtentechnik* 119 18.11.21 22:06

Re: ..PV,- and more..

Texelfan68 109 15.11.21 11:56

Re: ..PV,- and more..

heinrich 124 15.11.21 07:19

Re: ..PV,- and more..

Texelfan68 131 15.11.21 08:38

Re: ..PV,- and more..

heinrich 124 15.11.21 14:08

Re: ..PV,- and more..

c70 T5 136 15.11.21 16:53

Re: ..PV,- and more..

Jens300SE 127 15.11.21 17:10

Re: ..PV,- and more.. Übersicht Angebote

Texelfan68 122 15.11.21 21:11

DANKE

Texelfan68 155 15.11.21 21:16

Re: ..PV,- and more..

BerndB 170 15.11.21 21:43

Bernd, gut zusammengefasst...

StefanSK 136 16.11.21 08:06

Re: Bernd, gut zusammengefasst...

wdb123 173 16.11.21 21:27



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen