Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Technik

12.09.20 12:18

Thema: Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

...werde ich demnächst hier wahrscheinlich stellen. Und ich mich nun erstmal vorstellen.

Bin von der schönen Nordsee und habe vorgestern einen 83er 280SE von Privat gekauft, morgen hole ich ihn ab. Vom Zustand noch ne vorsichtige Vier, aber Vorgeschichte und Preis haben mich überzeugt und ich bin nun Besitzer eines silberdistelgrünen 126ers mit grüner Stoffausstattung und dem erträglichen Minimum an Extras, sprich ABS, Sitzheizung, eFH vorn, MAL und Automatik. Sonst noch Schiebedach und SRA und scheinbar pneumatische Dämpfer hinten aus dem Zubehörmarkt, auf dem Befüllventil mit Manometer prangt das Sachs-Logo. Habe leider noch keine Daten dazu gefunden, hoffe mein TÜV-Mann macht da keine Probleme. Tempomat fehlt leider, habe ich aber auch schon mal an nem Vito 110D nachgerüstet, obwohl DB das so nicht vorsieht. M.W. ist der vom 126 ähnlich, also mit eigenem Stellmotor und Regelgestänge.

Ansonsten der übliche Rost an den Radläufen hinten/C-Säule unten, aber nix Schlimmes. Am Heckscheibenrahmen unten links fängts im Kofferraum an, braun zu werden. Denke aber, das ist noch mit Owatrol und neuer Dichtung zu retten. Und kleinere Macken gibts im Innenraum, so löst sich z.B. das Zebrano vom Handschuhfachdeckel und dem rechten Luftduschenrahmen. Ich vermute mal, mit Wasserdampf und 2K-Kleber ist das wieder zu richten. Keine Anzeichen von mal gewesenem Wassereinbruch im Innenraum, Motor dreht, aber springt nicht an. Hat zwei Jahre gestanden, daher mache ich mir nicht allzu große Sorgen darüber (lief angeblich vorher, stammt aus Erbschaft). Erstmal alle Filter neu und frischen Sprit, KPR prüfen. Notfalls Mengenteiler überholen (lassen).

Insgesamt Einiges an Arbeit, aber der Weg zum 3+ scheint machbar und macht ja fast genausoviel Spaß, wie das Fahren. Geholt habe ich ihn mir, weil mein letztes Hobbyauto den Kampf gegen eine Leitplanke verloren hat und ohne Richtarbeiten nicht zu retten war. Finanziell weit entfernt von Sinnvoll, aber für den Rest nen guten Taler bekommen und nun als Nachfolger den o.g. 280er auserkoren. Mit in der Auswahl waren auch 123 oder /8-Diesel bzw. W116. Der W126 ists mit weitem Abstand zu den anderen besichtigten Modellen geworden. Hatte ich vor rund 10 Jahren auch schon mal im Auge, allerdings als 8Ender. Mittlerweile sind mir die aber zu teuer oder Schrott. Mein Alltagsauto: W164 320CDI. Superkomfortabel, aber ein rollender Computer und mir graut vor dem ersten großen Defekt.

Meine sonstige Daimler-Vorgeschichte: Seit 15 Jahren immer 124er gehabt (250D, 280T, 320C), nebenbei Vito 638 und Ford Explorer. Außer Achsvermessungen alle Arbeiten selbst erledigt, inkl. Motor- und Getrieberevision am M104 und 722.4. Dann soll mich so´n M110 mit 722.3 wohl nicht in die Knie zwingen können, habe dabei auch keinen festen Zeitplan. Kann einen Winter oder ein Jahr dauern, bis ich zufrieden bin. Oder nie :-) Muss die KE (KA?)-Jetronic auch erstmal begreifen, war sonst ja nur bei der HFM zu Hause oder bei Vorkammerdieseln.

Beste Grüße

Schopy
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

Schopy 245 12.09.20 12:18

Re: Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

Sigi55-300SE 121 12.09.20 13:37

Re: Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

Weißer Wal 103 12.09.20 17:02

Re: Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

cc-380sec 85 12.09.20 18:41

Re: Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

Michael 420SE 77 13.09.20 01:04

Re: Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

heinrich 73 13.09.20 07:07

Re: Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

Sigi05 65 13.09.20 09:34

Re: Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

380SEC 69 13.09.20 09:53

Re: Ein Neuer und einen Sack voll Fragen...

Schopy 64 13.09.20 16:28

Ganz kurz noch ein erster Eindruck Anhänge

Schopy 108 14.09.20 10:46

Re: Ganz kurz noch ein erster Eindruck

Benni 280SE 81 14.09.20 11:31

Re: Ganz kurz noch ein erster Eindruck

Schopy 66 14.09.20 12:17



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen