Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Technik

28.06.09 19:54

Thema: Reparatur der Regler für die orth. Sitzlehne-NEU-Tipps und Tricks-

Startbild der Galeri Regelventil Rep

So Ihr Lieben,

Nachdem ich nun meine kompletten Sitzbezüge getauscht habe, mußte ich mich dringend um das Regelventil der orthopädischen Rückenlehne kümmern. Während das Teil auf der Beifahrerseite zischfrei seinen Dienst versieht- (mangels Benutzung) zischte das auf der Fahrerseite bereits beim kauf vor einem Jahr heftig. Dank des Forums war das schnell abgestellt- ABER- dadurch war dann auch die Regelung weg....
Egal- Die ursprünglichen Amaretta-Bezüge waren ohne Luftunterstützung eher "eingefallen".

Nun sind aber Velourbezüge aus einem Coupe drauf- Ja, ich habe eine Coupe-Sitzanlage im SEL- und da habe ich dann schon bei der Montage große Unterschiede in der Polsterung festgestellt.
Die sind im Rücken viel fester und konturierter und ich hatte schon Bedenken, ob die sich durch die Luftkissen beeindruckenlassen würden.

Nun- im Amarettasitz hatte sich meine Frau nie wohlgefühlt- jetzt im besser gepolsterten Velour gabs nur das: "Der Sitz ist perfekt" (ohne Luftunterstützung)

Mein Grinsen war verhalten, denn die Lehne trat mir gerade kräftig ins Kreuz...

Daher:

Erst einmal so einen Regler zerlegt. (NP aktuell um 160,-)
Wie funktioniert der überhaupt?

Im Grunde handelt es sich um ein Niederdruck-Regelventil. Das hat einen Eingang (Da wo der Schlauch auf den letzten Bildern drauf steckt) und 4 Ausgänge.

Die Rückenlehnen - Seitenteile werden immer aufgeblasen. (je nach Reglereinstellung von Stärke 1-4)
Dazu bei Pos A das untere Kissen,
Pos B Unten und Mitte-
Pos C Mitte
Pos D Mitte und Oben
Pos E Oben

Der Drehregler mit der Einteilung 0-4 regelt den Druck. Durch eine Madenschraube wird eine Metallstrebe belastet / fixiert. Diese drückt je nach Reglereinstellung auf eine Kunststoffplatte mit einer "schiefen Ebene" und sorgt hier für eine Vorspannung. Diese gibt über einen Feder / Dichtscheibenmechanismus den Durchgang zu den Luftkissen frei.

Geringe Vorspannung der Druckdose- geringer Druck hebt die Vorspannung auf und schließt den Durchgang- Hohe Vorspannung- Druck geht kaum geregelt- oder sogar voll auf das Kissen. Die Druckpumpe im Kofferraum schaltet übrigens bei starker Undichtigkeit nach ca 30Sek ab. (Zischen hört auf)

Wenn man nun wie empfohlen lediglich die Madenschraube weiter hereindreht um das Zischen abzustellen, dann wird die Regelung durch die nun höhere Vorspannung aufgehoben. Die ganze Konstruktion wird dadurch auch belastet und das Zischen hört auf- Aber um welchen Preis....

Das Zischen kommt wohl eher aus dem rückwertigen Teil des Reglers. Dort wo die Verteilung auf die Luftkissen stattfindet. Die Gummidichtung unter dem Verteiler ist zum Gehäuse hin trocken- und da bläst es durch.

Ich habe nun die Dichtung von unten mit Silikon bestrichen (dünn), dann von oben gefettet und auch die Vorspannung der dreiarmigen Feder etwas erhöht. Hier nicht zu viel- das bringt nichts....

Auf der Seite der Druckdose (Drehregler) habe ich nichts verändert. Nun das ganze zusammengebaut. Verschraubt habe ich das Gehäuse mit Schrauben von einem defekten Modellservogehäuse. Dazu muß das Gehäuse des Druckreglers zu 2/3 aufgebohrt werden, denn die Schraube soll das ja zusammen ziehen und darf daher nur im letzten Deckel greifen. Eine Schraube ist mit Maschinengewinde und Mutter versehen. Da habe ich den kompletten Kanal aufgebohrt, die Mutter aufgeschraubt und dann mit einem Lötkolben erhitzt. Sie hat sich dann ins Gehäuse geschmolzen. danach Schraube festziehen. Diese Schrauben gibt es im Modellbau-Handel (Auto / Flug / Schiffsmodellbau-- )

Jetzt die Madenschraube justieren. Nur so fest, das der Metallstreifen in 0-Position spannungsfrei auf der Druckplatte aufliegt. Man merkt nun beim Drehen ein leichtes Klick wenn der Regler die 0-Position anfährt- YES...

Den Schlauch habe ich benutzt um die generelle Funktion zu checken...
Nach dem Ausbau des Innenteils und vor dem zerlegen kann man nach dem entfernen der Madenschraube prüfen ob die Steuerdose generell dicht ist.
Ist das nicht der Fall, ist Ursachenforschung nötig- Die Bilder der zerlegten Einheit helfen da hoffentlich.

Viel Erfolg- nun ohne Rückenschmerzen.... drehend

Viele Grüße
Matthias

Ex --Bochum -- Tief im Westen--
Jetzt Naturpark Rhein-Westerwald *** ganz oben ***

WICHTIGER HINWEIS: "Meine Tipps und Hinweise sind ohne jede Gewähr oder Garantie- Bitte informieren sie sich umfänglich auch in Bezug auf die aktuelle Gesetzeslage, ob dieser Tipp überhaupt umsetzbar ist- Insofern übernehme ich keinerlei Garantie. Sie handeln generell eigenverantwortlich auf eigenes Risiko! Ich sehe meine Beiträge nur als vom Grundgesetzt geschützte Äußerungen im Rahmen der Meinungsfreiheit an!"
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Reparatur der Regler für die orth. Sitzlehne-NEU-Tipps und Tricks-

Mattes-Bo 3336 28.06.09 19:54

Re: Reparatur der Regler für die orth. Sitzlehne-NEU-Tipps und Tricks-

mario420SEC 900 28.06.09 20:27

Re: Reparatur der Regler für die orth. Sitzlehne-NEU-Tipps und Tricks-

Mattes-Bo 855 28.06.09 20:55

Re: Reparatur der Regler für die orth. Sitzlehne-NEU-Tipps und Tricks-

Thorsten 560 SE 832 29.06.09 18:53

Re: Reparatur der Regler für die orth. Sitzlehne-NEU-Tipps und Tricks-

dremeier 1007 24.05.11 13:24

Biete die Reparatur der Regler für die orth. Sitzlehne

dremeier 959 25.05.11 11:47

Re: Biete die Reparatur der Regler für die orth. Sitzlehne

dremeier 804 12.02.13 10:04

Das Instandsetzen der Regler kann ich nicht mehr anbieten!

dremeier 357 25.09.20 12:01

Re: Das Instandsetzen der Regler kann ich nicht mehr anbieten!

Suppi 345 26.09.20 10:08

Re: Reparatur der Regler für die orth. Sitzlehne-NEU-Tipps und Tricks-

mrtech 146 14.09.21 14:08



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen