Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Off Topic

03.02.20 18:11

Thema: Lobsang auf die alten Zweiventiler Strophe 01

Ich habe mir den Rahmen primär zum Schrauben geholt, und auch, weil immer schon seit den R26ern ein Traum war, eines Tages mal eine ZWeizylinder-(Vollschwingen)-BMW zu besitzen. Die große Bequemlichkeit und dolle Ergonomie der Vollschwingen hatte mich damals schon fasziniert. Nur waren die R26 mit 15 PS dann doch relativ lahm...

An der "Brücke", dem Motorradtreff des sonntagmorgens am Parkplatz des Dusiburger Zoos wollte einer mal eine frisch sanierte R 50/2 Vollschwinge verkaufen. Tadelloser Hobel, einziger kleiner Fehler war mir der silbern gemachte Tank. 2.000 DM wollte der Eigner... Er warb damit, dass er den "Rolls-Roye-TEst" vorzeigen könne. Er warf die Maschine an, die lief herausragend ruhig. zum Beweis stellte er eine Zweimark-Münze hochkant auf die kleine waagerechte Fläche vor dem Tankstutzen...

<puckpuck puck> machte der motor, die Münze zuckte bissel rechts-links, fiel aber nicht um.

Das feine Ding war DAS EINZIGE Motorrad, das ich in meinem ganzen langen Leben diesen Test je habe bestehen gesehen.

Sein Nachbar und Freund, der mit ihm zeitgleich eine R 60/2 sanierte, hatte diesen Test nicht hinbekommen... Die hatten proiert und probiert, aber die 600er hat dickere Kolben und einen längern Hub, und damit war das - trotz feinster Auswuchtung aller Komponenten - einfach nicht hinzubekommen. Die 500er konnte es, die 600er nicht...

Faszinierend.

Das sind Motorräder, die kannst du in Dortmund besteigen, damit nach München in einem Stück fahren, nur eine Tankpause. Und du kommst an, bist entspannt, checkst im Hotel ein, ziehst dich um, und widmest dich umgehend dem Münchner Nachtleben, kein Problem. So klasse ist die Ergonomie dieser Schwingen-Motorräder.

Ich habe dann ja paar Jahre eine R 100 RS gehabt, eine Ikone der Motorradtechnik, kurzzeitig mal um 1976 herum, als sie herauskam, das beste Motorrad der Erde, aber weil die "zu schön" war, mich nicht richtig rangetraut zu schrauben.

Dann habe ich die R 100 RS verkauft. Das Geld daraus stecke ich nun zum Einen in den Bausatz der Vollschwinge, habe zum Anderen dann als Maschinerie-Spender eine relativ günstige R 65 RT gekauft gehabt, die mir dann aber doch viel zu gut zum "pflücken" ist.

Nun wird die R 65 fahren, und das Projekt der Vollschwinge wird etwas länger dauern, bis es so ist, wie ich das haben möchte. Teuerster Punkt, der mir noch fehlt, ist zum Einen ein Getriebe 5G "für leichten Schwung" (ab 1980), dann die Auspuffanlange in spezialer Konfiguration, wozu es aber Quellen gibt, Stemler, Rabenbauer, Mayer Bikes, Grope und paar andere. Man ist mit den Vollschwingenböcken nicht allein, es gibt eine hartleibige Truppe unentwegter Uralt-BMW-Fahrer.

Und ich habe unglaublich klasse Kollegen hier beim Stammtisch, die das Projekt intensiv begleiten und unterstützen, mehrere von denen selber entweder Vollschwingenfahrer, oder daran interessiert, sich sowas Uraltes "fürs Herz" zuzulegen. Die intensiv gucken und horchen, wie mein Projekt vorankommt. Wir haben auch eine Wette laufen, wer schneller fertig werde, denn da ist noch eine R 75/5 im Wiederaufbau unter meinen Kumpanen. Das aber ist eine Art Wettbewerb, den ich nun verlieren werde, denn wegen des "Nicht-Spendens" der Motor-Getriebe-Kombination werde ich länger brauchen, bis die Schwinge dann läuft, und zudem kommt nun "wegen Dähne", wegen des Fundes der alten Lackierung auf dem Rahmen, die Komplexität des Verkleidungs-Beschaffens Pichler, der Anbau und die Zulassung hinzu.

Aber ich kann künden, wem der Platz mangelt und wer daher nichts mit Autoschrauben machen will, der findet in allen diesen uralten BMW-Bikes enorm dankbares Material zum Schrauben. Das macht furchtbar viel Laune.

...z.Zt. ist auf Autoscout eine R51 der Urversion zu haben, ein Motorrad von 1939... mit Haarnadel-Ventilfedern und doppelter Nockenwelle. Mit "falschem" Getriebe und Gabel von den Russen-Nachbauten, egal.

Ein wunderschänes, schlankes, elegantes Motorrad. DIE verbesserte Urversion der R5, dan mit Federung hinten, Urversion aller Zweiventiler-Boxer, die nach den komischen Prägemetall-Rahmen der 30er Jahre all die herrlichen Maschinen bis 1996 begründete.

Siebeneinhalb... Hätte ich die Talers für sowas überzählig und noch mehr Platz..., sofort drauf auf sowas...

= = = = = = = = = = = = = = = =
Wir Menschen brauchen Beziehungen,
die frei sind von allgegenwärtiger Konkurrenz.
(Philippe Pozzo di Gorgo - "Ziemlich beste Freunde")
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bissele OT ... Lack-Entsprechung...?... Anhänge

BerndB 229 03.02.20 15:44

Re: Bissele OT ... Lack-Entsprechung...?...

vogt 138 03.02.20 15:54

Re: Bissele OT ... Lack-Entsprechung...?... Anhänge

BerndB 148 03.02.20 16:45

Re: Bissele OT ... Lack-Entsprechung...?...

vogt 120 03.02.20 17:08

Re: Bissele OT ... Lack-Entsprechung...?...

BerndB 111 03.02.20 17:27

Re: Bissele OT ... Lack-Entsprechung...?...

vogt 109 03.02.20 17:44

Lobsang auf die alten Zweiventiler Strophe 01

BerndB 115 03.02.20 18:11



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen