Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Technik

12.06.19 06:54

Thema: Re: 560 SEC Kaufberatung

Hallo Thomas,

auf Deine Frage könnte man sicher einen Roman schreiben...

Zustand grundsätzlich: wirst Du beurteilen können. Die Frage ist doch - insbesondere beim 560ziger - ist der fachgerecht gewartet/hat der Instandhaltungsrückstand (dafür spricht die nicht funktionierende Klima - wird dann gerne als "Bagatelle" dargestellt - zeigt aber meistens die Einstellung des Verkäufers) oder nicht. Ein 560ziger ist teuer, wenn man den ordnungsgemäß instandhalten will. Der war als Neuwagen teuer und ist heute teuer. Darüber sollte man sich im klaren sein.

wie BerndB schon schreibt:
Heckscheibenrahmen. dazu noch Bremsabstützung/Rost und Stabi vorne. Das wären für mich die wichtigsten KO Kriterien an der Karosserie.

Wenn hier was im argen ist würde ich weiter suchen denn dann kommt:

die Technik - die M117 sind robust... laufen aber nach meiner Erfahrung immer irgendwie. Die Frage ist nur, WIE? Läuft ist nicht läuft. Alles um die KE ist nach langer Standzeit oder im Alter kritisch... kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen. Aber alles eine Frage des Anspruchs und des Geldes. Meiner (sicher wirklich ein sehr gutes Auto mit absolut lückenloser Historie aus 1.Hand) lief... aber nicht so, wie er laufen sollte/könnte. Rund 12tsd Euro später (nur in die Technik - daher locken mich 2.500 in den letzten 2 Jahren überhaupt nicht) läuft er jetzt so, wie er wohl auch als Neuwagen lief...

Man kann in die Technik unendlich viel Geld versenken, ohne wirklich viel zu machen weil alle Teile Anbauteile teuer sind... Leerlaufsteller 800, Benzindruckregler 700. Pumpenpaket 500, Mengenteiler überholen 800, (jetzt höre ich auf mit den Preisen...) Diverse Schalter und Temp.sensoren neu, Poti neu, Lamda neu, KPR etc. neu, diverse Steuergeräte überholen, Zündgeraffel neu, Kühlsystem mit allen Schläuchen neu, Köpfe mal runter da minimaler Kühlwasserverlust und (richtig!) überholen + alle Dichtungen und uralten Gummiteile neu bei der Gelegenheit - Preis? lieber nicht denken..., Gleitschienen, Lenkgetriebe überholen usw. usw. usw.
Ich glaube, es IST unendlich (ist es natürlich nicht). Und dann ist noch nichts davon eingebaut. Und an der sonstigen Verschleißtechnik (Fahrwerk, Reifen, Bremsen, Achsen...) ist noch nix gemacht. Vorderachse überholen? 2500 Euro? Sicher, kein Problem. Was ich aber sagen will - es sind alte Autos. Selbst wenn gut gewartet. Darüber sollte man sich im klaren sein.
Sieh Dir das Auto also gut an. Wie gut ist es wirklich bzw. was muss alles wirklich gemacht werden? Preis das mal realsitisch ein... fängt mit der Klima an... (Preis nicht zu viel ein, sonst bist Du schenll bei einem Kaufpreis von Null drehend)

Im Ergebnis ist es doch - wie immer -eine Frage des Preises (wenn man sich ansonsten darüber im klaren ist, was man sich antut). Und das ist doch das nächste. Die meisten Fahrzeuge sind nicht artgerecht (und damit teuer) über Jahre instandgehalten sondern wurden mehr oder weniger am Leben gehalten (ja, der läuft...). Trotzdem meinen die allermeisten Verläufer, ihr Auto wäre richtig gut und Gold wert (so wedern die doch angeboten... bla bla bla). Nach meiner Erfahrung (und das gilt auch für andere Marken) gibt es nur ganz wenig richtig gute Autos und ganz viele, die meinen sie wären gut (und dann noch mehr, die wissen, das sie nicht gut sind aber bieten sie trotzdem mal so an zwinker)

Kleine Anmerkung: Diese Überzeugung (das Auto ist richtig gut und Gold wert) sieht man auch bei sehr vielen älteren 911. Da falle ich regelmäßig tot um, wenn ich das ein oder andere Exemplar mal vor mir habe. Ich glaube manchmal, viele haben wirklich vergessen (oder wissen es wirklich nicht oder wollen es eben einfach nicht wissen) wie richtig gut die Autos mal waren. Und sein können. Und was ein gutes Auto ausmacht. Egal.

Ich habe diverse Fahrzeuge. Der SEC war bisher das teuerste Auto. Ich liebe aber mein Coupe. Es ist ein phantastischer Wagen. Nur eben sind die Autos artgerecht nicht billig zu unterhalten. Und sie sind sehr komplex. Darüber solltest Du dir im klaren sein.

Ich höre jetzt schon die Stimmen die sagen: geht doch alles viel billiger. Bestimmt, wenn man (gute) Gebrauchtteile sucht und alles selber machen kann. Geht aber auch teurer- bei MB.

Das sollte niemanden abhalten, sich so ein Auto zu kaufen, wenn er davon schwärmt. Ich empfehle nur eine realistische Preiseinschätzung und wünsche Dir einen objektiven Verkäufer gruebel2

Lass Dich nicht abhalten!

Gruß
Dirk
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

560 SEC Kaufberatung

fubu_thomas 344 11.06.19 21:15

Re: 560 SEC Kaufberatung

BerndB 253 11.06.19 22:01

Re: 560 SEC Kaufberatung

db911 265 12.06.19 06:54

Re: 560 SEC Kaufberatung

fubu_thomas 196 12.06.19 20:25

Re: 560 SEC Kaufberatung

380SEC 214 12.06.19 10:54

Re: 560 SEC Kaufberatung

db911 208 12.06.19 11:46

Re: 560 SEC Kaufberatung

Stephan 162 12.06.19 12:33

"nice to have"

RALF-300SE 215 12.06.19 11:48

Re: 560 SEC Kaufberatung

murdock 213 12.06.19 12:32

Re: 560 SEC Kaufberatung

fubu_thomas 181 12.06.19 21:06



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen