Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Technik

10.01.21 22:09

Thema: Getriebe zerlegen Ausbau B1 B2 K2

Hallo,

weiter geht es mit dem Zerlegen des Getriebes und dem Ausbau der weiteren Komponenten nach WIS 27-640 Getriebe zerlegen....Bei einigen steps unterscheiden sich die Angaben bezügl. vor und nach 09/88, dort muss man teils quer lesen, falls was fehlt oder sich nicht erklärt...ich habe mich - gemäß des Getriebes - an vor 9/88 gehalten...

Das meiste sollte, so hoffe ich, sich aus dem Zusammenhang WIS und den Bildern erklären. Was ich für erwähnenswert halte:

Die Dichtung zum Zwischenblech klebte bei mir überhaupt nicht fest, so wie es hier zuvor an anderer Stelle beschrieben wurde. Vielleicht ist dass ein weiteres Indiz dafür, das eine womögliche Überholung noch gar nicht so lange her ist...Ein weiteres Indiz war ein Haar, welches an der Dichtung kleben gefunden habe...und das war nicht von mir.... ;-)

Ich habe auch den unteren Deckel auf der Suche nach weiteren Teflon Dichtungen zerlegt...ohne Erfolg kann man sich deswegen sparen.

Auf der alten Dichtbeilage war schon einiges an „Schmodder“ zu finden und die neue Dichtbeilage hätte ich mir „passgenauer“ vorgestellt. Ich habe keine Erfahrungswerte, ob das im Bereich des Normalen liegt oder ob man da mäkeln kann/darf, bzw. ob sich sowas funktionell auswirkt...auch hier wieder...mal sehen was es dort von Febi gibt....An einer Stelle habe ich etwas weggeschnitten, damit es sich dann so vermitteln lies, dass alle Öffnungen in etwa gleich gut frei lagen...

Die Beschreibung zur Demontage der Welle samt Stange Gangwahl ist irgendwie mehrfach beschrieben...erklärt sich aber im Nachhinein auch von selber.

Zum Eindrücken der Abdeckungen der Bremsbandkolben kann man, anstelle eines MB Spezialwerkzeuges, eine etwas größere Schraubzwingen daher nehmen. Auch hier haben sich die 12 Euro für den Flaschenzug erneut ausgezahlt.

Die Erneuerung der Teflondichtung des Bremsbandkolbendeckel B2 ist ein bisschen mit Zähne zusammenbeißen verbunden...Der alte Ring sitzt schon recht stramm und der Neue dementsprechend strammer...sprich man hat die Befürchtung, dass der Neue beim Aufziehen überdehnt wird...ich habe ihn zuvor in heißen Wasser eingelegt....hab mir eingebildet, dass er dadurch etwas elastischer wurde...jedenfalls saß er danach - besser als erwartet - gut drauf

Der „gehäuseseitg“ eingesetzte Dichtring für den Kolben B2 lies sich recht schwer entfernen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie der Fachmann sowas macht...ich hab nach verschiedenen Versuchen den Ring mittels Schraubendreher getrennt um dann wieder mit der Kneifzange ansetzen zu können...die Buchse hat dabei im vorderen Bereich etwas gelitten, was der „Dichtigkeit“ aber nichts anhaben sollte.

Gibt es für sowas eine extra Zange?

Innerhalb des Schalters Getriebeüberlast gibt es einen Dichtring (EPC Bremsbänder Pos. 83) der meiner Meinung nach im Dichtungssatz nicht richtig enthalten ist...der kommt extra neu vom Tresen.

Beim Abnehmen des Deckels des B1 haben mir die Federn den Deckel aus der Hand gedrückt. Nach abnehmen der Schraubzwinge saß der Deckel noch fest und wie ich dann daran geruckelt habe kam er mit Gewalt...die Teile haben sich dann unkontrolliert verteilt. Auf einmal waren dort zwei Unterlegscheiben über. Dem Blick nach im EPC sind das Passcheiben mit der Nr 45...Anzahl...nach Bedarf...allerdings finde ich ist die Position irritierend angegeben...sie sollten wohl vor Pos 51 liegen.

Die B1 Manschette (Pos 55) und der Dichtring (Pos52) sind im Trucktec Dichtsatz nicht enthalten! So langsam hört der Spaß auf...nochmal 10 Euro extra!...aber ich hab ja diesen Satz gekauft bevor mir der Febi empfohlen wurde...konnte es nicht abwarten...also selber Schuld....

Der Ausbau der Sekundärpumpe, Fliehkraftregler, hinterer Deckel, etc ist so gut beschrieben, dass ich dazu nichts zu sagen habe.

Allerdings schon zum Wis Schritt 41 – lösen des Sprengring 116 von der Antriebswelle. Da wird auf eine Spezialzange verwiesen, die vorne abgeflachte „Backen“ hat. Ich hab das mit einer normalen Sprengringzange und der Hilfe eines Freund hinbekommen...Allein wäre das nichts geworden!


Danach habe ich das Bremsband B1 herausgenommen. Zustand siehe Bilder. Äußerlich (von einem etwas dunkleren Bereich vorne abgesehen) lässt sich kein Verschleiß erkennen. Und noch besser: Das verbaute hat sogar noch eine größere Belagstärke als das neue, welches eine Nacht in ATF eingelegt war...ok...1/10..aber Verschleiß hätte ich mir hier anders vorgestellt....

Ich bitte um Kommentare!

Ohne diese, würde ich das so wieder einsetzen....

Wis Schritt 47 -Ausbau Dämpfungsfeder -kann man sich sparen.

Danach ließ sich der Radsatz samt den Lamellen des Rückwärtsgangs und auch die K2 entnehmen

Die Belaglamellen des Rückwärtsgangs sind merkwürdigerweise ungleichmäßig verschlissen. Es sind Bereiche vorhanden, wo Material fehlt. Schaut man sich die mittleren Stahlamellen an, so erkennt man, dass diese schon mal warm geworden sind. Das, was Moritz mit Kohlenstoffausglühungen meinte, ist hier gut zu erkennen. Diese beiden Lamellen müssen neu. Ob das was mit dem ungleichmäßigen Abrieb zu tun hat, oder ob hier etwas anderes im Argen ist/war ?..kann da jemand was zu sagen?

Den Radsatz habe ich erst mal zur Seite gelegt....neue Teile bestellen...ich glaube hier ist nur ein Teflondichtring zu erneuern...sehe ich.

Das Zerlegen und erneuern der Belege zur K2 verläuft analog wie bei der K1 – keine besonderen Vorkommnisse, außer das, die Beläge auch wieder sehr gut aussahen!!! Das Spiel „A“ ergibt somit auch wieder keine Änderung, was vorher/nachher angeht.

Zwischen dem Lammellenträger K1 und dem Deckelflansch sitzt eine sogenannte „Anlaufscheibe“ (Pos 215 A126 272 2262) auf der Welle, dessen Zustand ich nicht beurteilen kann. Im ersten Moment ist man geneigt, dieses Teil als verschlissen zu beurteilen...schaut man genauer drauf kommen einem jedoch Zweifel.....kann das jemand beurteilen?

Weiter zum Ausbau des Bremsband B2...Auch hier wieder.....Kein Unterschied zwischen alt und neu in Bezug auf die Materialstärke. Allerdings lassen sich Risse erkennen, die zumindest darauf schließen lassen, das es bereits in Gebrauch war ;-)
Allerdings sagt das WIS auch ganz klar: Querrisse sind unbedenklich...

Also wieder die Frage: Ist der Tausch sinnvoll bzw. wie notwendig?
Wenn man´s 100%ig machen will, dann tauschen, wenn es aber auch 95% tun, dann drinne lassen...?

Abschließend zu diesem Teil lässt sich sagen, dass die Dichtringe überwiegend verhärtet waren. Ich gehe mehr und mehr davon aus, dass das Getriebe bereits überholt worden ist, ohne das dabei jedoch auch die Dichtringe getauscht wurden.

Das soweit für diesen Teil.......Im Falle von Fragen, Anregungen, Verbesserungen...sehr gerne...


Gruß

Stefan

PS: Ja es sind viele Bilder und die Auflösung leidet darunter...vielleicht sollte ich es in zwei PDF´s aufteilen, oder einfach besser selektieren



Getr_zerl_B1_B2_K2_142_Seiten_75DPI.pdf

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
560SE; RÜF; 12/88; 470.000km; Perlmuttgrau; Leder schwarz
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Getriebe 722.350 in Eigenregie überholen Anhänge

stebo 587 06.12.20 15:53

..KAT-Getriebe hat nichts mit SPA zu tun..

c70 T5 235 06.12.20 16:40

Re: ..KAT-Getriebe hat nichts mit SPA zu tun..

stebo 222 06.12.20 17:20

Re: ..KAT-Getriebe hat nichts mit SPA zu tun..

c70 T5 196 06.12.20 17:36

Zeitpunkt SPA wirklich sicher?

JensBepunkt 209 06.12.20 20:08

Re: Zeitpunkt SPA wirklich sicher?

Flo500SE 175 06.12.20 20:14

...anscheinend doch nicht..

c70 T5 181 06.12.20 20:21

KAT Getriebe ohne SPA

stebo 169 07.12.20 09:30

Re: KAT Getriebe ohne SPA

heinrich 142 07.12.20 11:02

umfangreiches Equipment? und infos ;)

RickyBobby 174 07.12.20 17:56

Re: umfangreiches Equipment? und infos ;)

c70 T5 179 07.12.20 18:05

Re: wertvolle infos ;)

stebo 186 07.12.20 20:27

Re: wertvolle infos ;) Anhänge

RickyBobby 227 09.12.20 19:56

Überschaubares Spezialequipment ;-)

stebo 172 10.12.20 10:43

Re: Überschaubares Spezialequipment ;-)

Bibo SEC 177 10.12.20 15:30

Re: Getriebe 722.350 in Eigenregie überholen

heinrich 204 06.12.20 22:03

Doku...Getriebe 722.350 in Eig..

stebo 200 07.12.20 09:41

Re: Getriebe 722.350 in Eigenregie überholen

Philipp 190 11.12.20 23:21

Hilfreiche youtube videos

stebo 156 13.12.20 19:15

Werkbank klar und erste Teile da Anhänge

stebo 258 13.12.20 20:24

Top, danke für die Doku bisher

hans-dieter12345 160 16.12.20 10:00

Die Innenlamellen (Reibbeläge) für 24h in ATF...

votes_love 148 16.12.20 19:57

Check: 24h in ATF Nachfrage Axialspiel

stebo 140 17.12.20 08:38

Einmessen der Kupplungspakete

cc-380sec 121 17.12.20 08:46

Ja Einmessen der Kupplungspakete steht im WIS

stebo 128 17.12.20 09:47

Re: Ja Einmessen der Kupplungspakete steht im WIS

cc-380sec 117 17.12.20 10:37

Re: Ja Einmessen der Kupplungspakete steht im WIS

votes_love 147 17.12.20 10:49

Es kann los gehen Anhänge

stebo 213 29.12.20 13:34

Hinweis zu Bildern etc ...

StefanSK 125 29.12.20 14:44

Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

stebo 108 30.12.20 10:40

Re: Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

derrdaniel 83 30.12.20 15:04

Re: Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

heinrich 75 30.12.20 22:55

Re: Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

StefanSK 74 31.12.20 10:24

Re: Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

heinrich 65 31.12.20 10:29

Ich versuchs vorerst mit PDF´s

stebo 66 31.12.20 10:43

Viel Spass ;)

RickyBobby 107 29.12.20 18:12

Nachtrag Bilder zu Es kann los gehen Anhänge

stebo 164 30.12.20 10:44

Leg die Sachen ...

StefanSK 95 30.12.20 10:49

Re: Dieses PDF lädt bei mir nicht ...

Stephan 89 30.12.20 11:06

Re: Dieses PDF lädt bei mir nicht ...

Conny 90 30.12.20 11:17

Lädt nicht...

stebo 79 30.12.20 11:39

Datei nur 12 MB groß, Bilder tw. sichtbar

JensBepunkt 89 30.12.20 13:25

Jetzt sollte es gehen mit den Bildern Anhänge

stebo 112 30.12.20 19:56

Re: Es kann los gehen Anhänge

cc-380sec 143 30.12.20 18:29

Claudio, Glückwunsch!

StefanSK 101 30.12.20 19:25

Re: Claudio, Glückwunsch!

derrdaniel 83 30.12.20 19:44

Die länge ist wichtig :-) Anhänge

cc-380sec 123 30.12.20 20:10

Danke Stefan

cc-380sec 86 30.12.20 20:19

Glückwunsch auch von mir

stebo 94 30.12.20 19:53

Re: Glückwunsch auch von mir

cc-380sec 80 30.12.20 20:30

Einbaumaß Welle hinterer Deckel

stebo 89 31.12.20 10:53

Re: Einbaumaß Welle hinterer Deckel Anhänge

cc-380sec 112 31.12.20 11:14

Re: Einbaumaß Welle hinterer Deckel

stebo 86 01.01.21 15:28

Schaltschiebergeh. Dichtungen erneuert Anhänge

stebo 143 01.01.21 20:19

K1 / K2 TS Aufnehmer und Federn Anhänge

stebo 84 10.01.21 21:55

Primärpumpe/Kolben LB3 abdichten, K1 Teil1 Anhänge

stebo 120 04.01.21 20:46

Kolben LB 3 abdichten K1 Teil 2 Anhänge

stebo 67 10.01.21 22:01

Getriebe zerlegen Ausbau B1 B2 K2 Anhänge

stebo 94 10.01.21 22:09

mal so zwischendurch ein großes Danke..

Nemo 74 10.01.21 23:44

Gerne... mal so zwischendurch ein großes Danke..

stebo 54 11.01.21 15:00

Empfehlungen und Kommentare B1 B2 K2

votes_love 77 11.01.21 09:53

Re: Empfehlungen und Kommentare B1 B2 K2

stebo 52 11.01.21 14:56

Re: Empfehlungen und Kommentare B1 B2 K2 Anhänge

Gullydeckel 68 11.01.21 19:16

Re: Empfehlungen und Kommentare B1 B2 K2

stebo 58 11.01.21 20:48

Bild Anlaufscheibe und B2 ...Kommentare Anhänge

stebo 54 11.01.21 21:00

Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten Anhänge

stebo 74 11.01.21 21:08

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten

cc-380sec 56 12.01.21 07:02

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten Anhänge

stebo 56 12.01.21 09:06

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten

cc-380sec 46 12.01.21 09:18

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten

stebo 42 12.01.21 09:40

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten Anhänge

Gullydeckel 68 12.01.21 11:29

Melde Vollzug K2 auf Radsatz aufsetzten Anhänge

stebo 64 12.01.21 20:57

Re: Melde Vollzug K2 auf Radsatz aufsetzten

RickyBobby 46 12.01.21 22:02

Bitte um Empfehlung Bezugsquellen Außenlamellen

stebo 62 13.01.21 09:54

Re: Bitte um Empfehlung Bezugsquellen Außenlamellen

cc-380sec 56 13.01.21 10:21

Privatperson Empfehlung Bezugsquellen Außenlamelle

stebo 61 13.01.21 11:37

Re: Privatperson Empfehlung Bezugsquellen Außenlamelle

cc-380sec 53 13.01.21 12:37

Re: Privatperson Empfehlung Bezugsquellen Außenlamelle Anhänge

Gullydeckel 74 13.01.21 19:27

Bezugsquelle gefunden / Außenlamellen bestellt

stebo 50 14.01.21 14:27

Lamellen Anhänge

cc-380sec 45 15.01.21 22:41

Unterschied B3 Aussenlamellen relevant? Anhänge

stebo 45 15.01.21 23:16

Re: Unterschied B3 Aussenlamellen relevant?

votes_love 35 16.01.21 13:03

Bestens..-also kein relevanter Unterschied

stebo 33 17.01.21 23:54

K2 auf Radsatz LB3 ausmess DiRi etc - Halbzeit Anhänge

stebo 48 18.01.21 00:03

2tes PDF zu K2 auf Radsatz LB3 ausmess DiRi Anhänge

stebo 28 18.01.21 00:06

Drittes PDF zu K2 auf Radsatz LB3 ausmess DiRi Anhänge

stebo 33 18.01.21 00:09

Re: Drittes PDF zu K2 auf Radsatz LB3 ausmess DiRi

Gullydeckel 31 18.01.21 09:58

Think out of the (gear) box ;-)

stebo 40 18.01.21 13:32



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen