Willkommen! Ein neues Profil erzeugen Anmelden
X

Technik

18.01.21 00:03

Thema: K2 auf Radsatz LB3 ausmess DiRi etc - Halbzeit

Moin Zusammen,

....nachdem sich meine Fragen ja mit Eurer Hilfe - Danke nochmals - aufgeklärt haben und ich weitere Teile bestellt und auch bekommen habe konnte es nach WIS 27-640 weiter gehen.

Ein Nachtrag noch zu den Bildern der Anlaufscheibe...und dann ist auch wirklich gut hierzu zwinker
Ich hätte natürlich auch die Bilder von der richtigen Seite zur Beurteilung zeigen müssen. Die Richtige ist die dem Pin gegenüberliegende, also die auf der K2 auch "läuft"....naja...

Da es die zwei schwarzen Aussenlamellen der LB3 zu ersetzen galt musste gemessen werden welches Spiel „L“ die LB3 hat, wie im WIS beschrieben. Wie weiter oben aus meiner Bitte um Hilfe ersichtlich habe ich anfangs versucht die K2 auf den waagerecht liegenden Radsatz aufzusetzen. Das kann man aber komplett vergessen. Der Radsatz muss dazu senkrecht stehen – mag sein, dass ich das überlesen habe.

Dann geht das Ganze schon mal leichter. Ich habe die K2 dann noch mal "leer" gemacht und mir rote Markierungsstriche auf die Welle gesetzt um Anhaltspunkte zu haben, wann die Verzahnung auf die der Welle stößt und wann die K2 ganz drauf sitzt.

Dann muss die Verzahnung der Lamellen noch mit der Verzahnung der Welle abgeglichen werden. Zahn der „Wellenverzahnung“ ist auf Zahnlücke des Lamellenpakets ausgerichtet. (Das Bild bei Part1-S26 sollte diesen Satz verständlich machen)
Mann setzt die K2 dann -mit dem Paket zusammengedrückt – auf die Welle und schaut dabei nach dem erste roten Strich wo die Verzahnung gegriffen hat und lässt los.

Wenn man das berücksichtigt, dann ist die K2 in ein paar Sekunden mit ein bisschen ruckeln, leichtem Verdrehen und Schütteln aufgesetzt....
Das ist dann nicht nur an der richtigen Position des zweiten roten Strichs zu erkennen, sondern es macht auch einmal „klack“ , so dass man weiß: Das hat gepasst....

Zum Einsetzten des Radsatzes samt K2 ins Gehäuse muss das Gehäuse hinten etwas angehoben werden, damit die K2 dabei nicht wieder runterrutscht. Die alten Teflonringe hatte ich anfangs „zum Üben“ drinne gelassen...die wollten da aber so gar nicht nicht mitmachen.

Das Einsetzten ist auch Übungssache...man weiß nicht so recht, ob die K2 noch sitzt, oder ob sie wieder einen Lamellenzahn runter gesprungen ist. Wenn die K2 auf die Anlaufscheibe trifft gibt es auch hier wieder ein bestätigendes „KLACK“...aber sitzt die K2 selber auch noch, sprich sind die gemessenen 15,6 cm (ca) richtig? Dazu habe ich später noch was ausgemessen.
Bei diesem Maß handelt es sich um jenes, welches auch Claudio weiter oben schon als wichtig angemerkt hatte. An dieser Stelle wusste ich auch etwas mit seinem Bild anzufangen - cheers zwinker

Zum eigentlich Messen des Spiels „L“ muss das Getriebe senkrecht stehen....Ich habe mir dazu mit einer abenteuerlich aussehenden „Konstruktion“ beholfen, die aber weitaus stabiler ist als man vermuten mag...Kommentarfunktion zu diesem Satz: OFF Dat höllt cool

Das WIS beschreibt unter Schritt 77 wie man erkennt, ob der Radsatz richtig eingesetzt ist (Oberkante Verbindungsträger liegt tiefer als die Auflagefläche...). Das ist recht tricky zu erkennen und kommt auch auf den Bildern schwerlich rüber. Ich würde sagen das mit „tiefer“ ein Versatz von max. einem Millimeter gemeint sein kann.

Ich bin mir nicht sicher wie wichtig die Kontrolle diese Maßes ist und ob man sagen kann, dass wenn es zuvor beim Aufsetzen zweimal „Klack“ gemacht hat, dann muss es passen....im Zweifelsfall lieber kurz „gemessen“...

Dann gings mit einer provisorisch erstellten „Parallelauflage“ ans Messen des Spiels L( WIS Schritt 81). Die Ergebnisse dazu sind am Ende der PDF´s zu finden, da ich beim ersten Versuch etwas verkehrt gemacht habe – später mehr dazu.
Ich habe links und rechts jeweils zweimal gemessen und das obwohl es doch auf schwäbisch heißt: Einmal Messe und dann vergesse...Es sind schnell mal 2-3 /10 Veränderung dazwischen festzustellen. Beim Vermessen (zweimalig) am LB3-Kolben trifft das nicht zu. Das Spiel L ergibt sich mit 2,55mm.

Im selben Schritt habe ich dann auch das Axialspiel der K1 (WIS Schritt 94) vermessen. Hierzu fehlen meiner meiner Meinung nach die richtigen Anweisungen in der WIS – selbst immer noch dann, wenn man mit vor/nach 9/88 und 722.4 querliest. Allerdings erkennt man auch worum es gehen soll und man kommt darauf, das auch das Höhenmaß des „Strinrads“ mit in die Berechnung eingehen muss. Auch das erklärt sich, wenn man die Teile vor Augen hat – insbesondere die vorhanden Ausgleichsscheiben verraten worum es geht. Ich hoffe meine Handschrift ist leserlich und es ist auch nachvollziehbar.
Bei diesem Getriebe scheint das Spiel in der Vorzeit „überkompensiert“ worden zu sein – zu viele Ausgleichsscheiben.

Auch wie der Druckkörper der B2 - abhängig vom der Getriebenummer- auszusehen hat ist meiner Meinung nach im WIS nicht so eindeutig... aber es erklärt sich von allein, worauf es ankommt - sprich nicht verdrehen damit die Ölbohrung passt....

Die neuen Aussenlamellen haben sich ja, dank des Feedbacks, als passen von der Geometrie her erwiesen.

Zum Dichtring für den Getriebeüberlastschalter hatte ich zuvor gemutmaßt, dass der Dichtring im Überholungssatz womöglich nicht passend sei. Das ist aber nicht der Fall. Der Originale hat mehr oder weniger die gleichen Abmaße.

Die Erneuerung des Dichtrings (0248) vom Druckstift kann man sich meiner Meinung nach sparen. Ich wüsste nicht wie dort etwas undicht werden könnte bzw. das dies etwas zur Folge haben könnte.

Gut zu erkennen ist die Bohrung für die Ölversorgung der K2 im Abstützflansch. Und weiter lässt sich auch erkennen, das die beiden Teflonringe auf der Welle extrem wichtig sind für den Druckaufbau an der K2 (dies hat mir eine sichere Quelle gesteckt).

Der Druckstift vom Druckkörper B2 (als auch der von B1) wird von einer „Kunststoffkappe“ gehalten. Ich habe auch hier aus vertrauenswürdiger Quelle erfahren, dass diese Teile unbedingt zu erneuern sind. Sie sind im EPC unter der Pos 14 und 71 mit der Nummer A1402770151 zu finden.

Was den Zustand der Dichtung des hinteren Deckels angeht, so war ich kurz davor diese wieder zu verwenden....

Die erhaltene gebrauchte Anlaufscheibe sieht von der Oberfläche gut bis sehr gut aus. Merkwürdigerweise hat diese eine geringfügig kleineren Durchmesser. Hält man beide Scheiben abwechselnd-vergleichend an die „Lauffläche“ der K2, dann erkennt man, das dies keine Unterschied machen kann...merkwürdig bleibt es trotzdem...

Die neuen Teflonringe des Abstüzflansches waren (wieder) nicht gestoßen. Ich hab dies vorgenommen. Ich bin mir (wieder) nicht sicher, ob diese sich beim „so drüberziehen“ nicht geweitet hätten und so unbrauchbar geworden wären....Kommentare dazu erwünscht!

Dann wurde es ernst: Der Radsatz samt K2 / Bremsband B2 und Teflonringen sollte ins Gehäuse eingesetzt werden.

Wie im WIS beschrieben: Alles (reichlich) eingefettet und geölt sowie die Teflonringe „mittig vermittelnd“ eingesetzt und das Getriebe hinten höher gelegt. Dann, das Bremsband B2 eingesetzt: Das WIS sagt irgendwo man solle einen Sicherungsring zum Zusammendrücken des B2 daher nehmen – das habe ich anfangs so gemacht, aber später hat sich herausgestellt, dass es ohne gespanntes B2 sogar besser ging – meine Erfahrung damit: Muss nicht sein.

(Der Druckstift kommt erst später (Schritt 143) dran...die Bilder nur zum Einsehen, wie dieser später im B2 sitzt.)

Das Einsetzten ist dann wieder mit der richtigen Mischung aus Gefühl und Nachdruck zu bewerkstelligen....dabei Aufpassen, das K2 nicht runterrutscht und gleichzeitig auf die Dichtringe achten. Ich habe vier Versuche gebraucht – sprich die Teflonringe waren dreimal runter gesprungen. Beim vierten Mal hat es dann wieder „klack“ gemacht. An der Stelle, wo man die Teflonringe dazu motiviert in die Nut zu springen, bzw, dort zu bleiben ist es wieder eine Gefühls / Erfahrungssache....war das jetzt OK...? raus gesprungen...abrasiert..?..die Welle ist recht schwer und hakelt noch dazu... also mit Feingefühl und einer Mischung aus Druck und drehen...naja muss man wohl ein paar mal gemacht haben....

Nachdem der erste Versuch geglückt war wieder die Frage: Ist das ganze „richtig drinne“?... vom Gefühl her eher nicht...und auch lieber noch mal schauen, wie die Teflonringe ausschauen

Auf den Bildern ist dann zu erkennen, das die K2 tatsächlich um eine Lamelle runtergerutscht ist....wieder „der rote Strich“ und man sieht, dass die unterste Lamelle verdreht ist. Dafür sahen die Teflonringe gut aus..... drehend

Ich habe dann Gewissheit haben wollen und gemessen bzw. errechnet, bei welchem Maß die Welle richtig drinnen sitzt... es ergaben sich nach Rechnung 15,6cm....siehe Bilder und handschriftliche Skizze...Damit haben sich die oben erwähnten 15,6cm bestätigt...Wie gesagt, das diese Maß passt ist wichtig! Unnötig zu erwähnen, dass die 15,6 nur für diese Getriebe gelten kann und jedes mal individuell bestimmt werden muss.
Beim RÜF Getriebe werde ich Dieses als erstes bestimmen und mir diese Arbeit ersparen...learning by doing thumbs up

Dann also alles nochmal richtig eingesetzt...und wieder „das Gefühl“ mit den Teflonringen...sollte hingehauen haben.
Das Maß Oberkante/Unterkante LB3 zu Gehäuse (s.o.) sah auch wieder wie erwartet aus.

Das Einsetzten der Dämpfungsfeder sollte erfolgen, bevor der Radsatz einsetzt wird. Das ist so recht fummelig und ich bin mir nicht ganz sicher, ob diese Feder beim Einsetzen in den Spalt fallen kann um sich dort zu „verhaken“...

Als nächstes dann das Einsetzten der Lamellen...Und dann die Erkenntnis, dass ich – Hein Blöd deppen – sicherlich A minus B rechnen kann, aber beim Interpretieren dessen wohl noch dazu lernen muss!
Lange Rede kurzer Sinn:

Das Mass L hatte ich mit 2,55 bestimmt. Ich habe dann fälschlicher weise interpretiert, dass um das Spiel „L“ zu Verringern, auch die Lamellen verringert / dünner werden müssten. Also habe ich Lamelle #4 von 2,8 auf 2,3 verringert und neu bestellt...damit wächst L aber um 0,5 auf 3,05 anstatt auf 2,05 zu sinken...siehe handschriftliche Rechnung, die nun richtig ist und daher am Ende des PDFs steht, wo sie vorher falsch mittendrin zu finden warwand

Also richtig wäre gewesen die beiden „schwarzen“ (mit der Stärke 2,3 mm) durch 2,8 mm starke zu ersetzen, um dann bei L = 1,55 zu landen.....Und das mache ich dann jetzt auch...in diesem Sinne: Warten auf Teile und dann geht’s weiter...aber ansonsten lief es bisher eigentlich recht gut....grinz

An Bildern wird es diesmal noch zahlreicher und deshalb auf mehrere PDF´s aufgeteilt...Ihr glaubt gar nicht, wie schmierig so ein Handy werden kann...da bleibt das Werkzeug gar eher sauber.... zwinker


Und auch hier wieder: Im Falle von Fragen, Anregungen, Verbesserungen...sehr gerne...



Gruß

Stefan


K2_auf_Radsatz_LB3_ausmess_DiRi_etc_bis_Halbzeit_70Seiten_115DPI_Part1.pdf

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
560SE; RÜF; 12/88; 470.000km; Perlmuttgrau; Leder schwarz



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.01.21 00:12.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Getriebe 722.350 in Eigenregie überholen Anhänge

stebo 1170 06.12.20 15:53

..KAT-Getriebe hat nichts mit SPA zu tun..

c70 T5 480 06.12.20 16:40

Re: ..KAT-Getriebe hat nichts mit SPA zu tun..

stebo 469 06.12.20 17:20

Re: ..KAT-Getriebe hat nichts mit SPA zu tun..

c70 T5 417 06.12.20 17:36

Zeitpunkt SPA wirklich sicher?

JensBepunkt 485 06.12.20 20:08

Re: Zeitpunkt SPA wirklich sicher?

Flo500SE 398 06.12.20 20:14

...anscheinend doch nicht..

c70 T5 394 06.12.20 20:21

KAT Getriebe ohne SPA

stebo 381 07.12.20 09:30

Re: KAT Getriebe ohne SPA

heinrich 352 07.12.20 11:02

umfangreiches Equipment? und infos ;)

RickyBobby 401 07.12.20 17:56

Re: umfangreiches Equipment? und infos ;)

c70 T5 397 07.12.20 18:05

Re: wertvolle infos ;)

stebo 460 07.12.20 20:27

Re: wertvolle infos ;) Anhänge

RickyBobby 459 09.12.20 19:56

Überschaubares Spezialequipment ;-)

stebo 388 10.12.20 10:43

Re: Überschaubares Spezialequipment ;-)

Bibo SEC 407 10.12.20 15:30

Re: Getriebe 722.350 in Eigenregie überholen

heinrich 430 06.12.20 22:03

Doku...Getriebe 722.350 in Eig..

stebo 425 07.12.20 09:41

Re: Getriebe 722.350 in Eigenregie überholen

Philipp 429 11.12.20 23:21

Hilfreiche youtube videos

stebo 383 13.12.20 19:15

Werkbank klar und erste Teile da Anhänge

stebo 534 13.12.20 20:24

Top, danke für die Doku bisher

hans-dieter12345 530 16.12.20 10:00

Die Innenlamellen (Reibbeläge) für 24h in ATF...

votes_love 358 16.12.20 19:57

Check: 24h in ATF Nachfrage Axialspiel

stebo 395 17.12.20 08:38

Einmessen der Kupplungspakete

cc-380sec 328 17.12.20 08:46

Ja Einmessen der Kupplungspakete steht im WIS

stebo 342 17.12.20 09:47

Re: Ja Einmessen der Kupplungspakete steht im WIS

cc-380sec 328 17.12.20 10:37

Re: Ja Einmessen der Kupplungspakete steht im WIS

votes_love 373 17.12.20 10:49

Es kann los gehen Anhänge

stebo 478 29.12.20 13:34

Hinweis zu Bildern etc ...

StefanSK 432 29.12.20 14:44

Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

stebo 331 30.12.20 10:40

Re: Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

derrdaniel 294 30.12.20 15:04

Re: Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

heinrich 287 30.12.20 22:55

Re: Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

StefanSK 328 31.12.20 10:24

Re: Doku PDF´s hochladen: Hinweis zu Bildern etc ...

heinrich 271 31.12.20 10:29

Ich versuchs vorerst mit PDF´s

stebo 430 31.12.20 10:43

Viel Spass ;)

RickyBobby 314 29.12.20 18:12

Nachtrag Bilder zu Es kann los gehen Anhänge

stebo 405 30.12.20 10:44

Leg die Sachen ...

StefanSK 305 30.12.20 10:49

Re: Dieses PDF lädt bei mir nicht ...

Stephan 297 30.12.20 11:06

Re: Dieses PDF lädt bei mir nicht ...

Conny 340 30.12.20 11:17

Lädt nicht...

stebo 275 30.12.20 11:39

Datei nur 12 MB groß, Bilder tw. sichtbar

JensBepunkt 291 30.12.20 13:25

Jetzt sollte es gehen mit den Bildern Anhänge

stebo 402 30.12.20 19:56

Re: Es kann los gehen Anhänge

cc-380sec 394 30.12.20 18:29

Claudio, Glückwunsch!

StefanSK 300 30.12.20 19:25

Re: Claudio, Glückwunsch!

derrdaniel 281 30.12.20 19:44

Die länge ist wichtig :-) Anhänge

cc-380sec 382 30.12.20 20:10

Danke Stefan

cc-380sec 277 30.12.20 20:19

Glückwunsch auch von mir

stebo 285 30.12.20 19:53

Re: Glückwunsch auch von mir

cc-380sec 277 30.12.20 20:30

Einbaumaß Welle hinterer Deckel

stebo 294 31.12.20 10:53

Re: Einbaumaß Welle hinterer Deckel Anhänge

cc-380sec 460 31.12.20 11:14

Re: Einbaumaß Welle hinterer Deckel

stebo 291 01.01.21 15:28

Schaltschiebergeh. Dichtungen erneuert Anhänge

stebo 386 01.01.21 20:19

K1 / K2 TS Aufnehmer und Federn Anhänge

stebo 314 10.01.21 21:55

Primärpumpe/Kolben LB3 abdichten, K1 Teil1 Anhänge

stebo 375 04.01.21 20:46

Kolben LB 3 abdichten K1 Teil 2 Anhänge

stebo 275 10.01.21 22:01

Getriebe zerlegen Ausbau B1 B2 K2 Anhänge

stebo 296 10.01.21 22:09

mal so zwischendurch ein großes Danke..

Nemo 275 10.01.21 23:44

Gerne... mal so zwischendurch ein großes Danke..

stebo 248 11.01.21 15:00

Empfehlungen und Kommentare B1 B2 K2

votes_love 357 11.01.21 09:53

Re: Empfehlungen und Kommentare B1 B2 K2

stebo 246 11.01.21 14:56

Re: Empfehlungen und Kommentare B1 B2 K2 Anhänge

Gullydeckel 423 11.01.21 19:16

Re: Empfehlungen und Kommentare B1 B2 K2

stebo 254 11.01.21 20:48

Bild Anlaufscheibe und B2 ...Kommentare Anhänge

stebo 269 11.01.21 21:00

Re: Bild Anlaufscheibe und B2 ...Kommentare Anhänge

Blauacht 233 24.01.21 13:42

Re: Bild Anlaufscheibe und B2 ...Kommentare Anhänge

Blauacht 216 24.01.21 13:55

WOW Bild Anlaufscheibe und B2 ...Kommentare

stebo 210 24.01.21 15:26

Re: WOW Bild Anlaufscheibe und B2 ...Kommentare

Blauacht 197 24.01.21 20:12

Re: WOW Bild Anlaufscheibe und B2 ...Kommentare

stebo 216 24.01.21 20:58

Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten Anhänge

stebo 288 11.01.21 21:08

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten

cc-380sec 264 12.01.21 07:02

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten Anhänge

stebo 255 12.01.21 09:06

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten

cc-380sec 242 12.01.21 09:18

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten

stebo 234 12.01.21 09:40

Re: Bitte um Praxistip K2 auf Radsatz aufsetzten Anhänge

Gullydeckel 463 12.01.21 11:29

Melde Vollzug K2 auf Radsatz aufsetzten Anhänge

stebo 285 12.01.21 20:57

Re: Melde Vollzug K2 auf Radsatz aufsetzten

RickyBobby 247 12.01.21 22:02

Bitte um Empfehlung Bezugsquellen Außenlamellen

stebo 264 13.01.21 09:54

Re: Bitte um Empfehlung Bezugsquellen Außenlamellen

cc-380sec 266 13.01.21 10:21

Privatperson Empfehlung Bezugsquellen Außenlamelle

stebo 304 13.01.21 11:37

Re: Privatperson Empfehlung Bezugsquellen Außenlamelle

cc-380sec 285 13.01.21 12:37

Re: Privatperson Empfehlung Bezugsquellen Außenlamelle Anhänge

Gullydeckel 335 13.01.21 19:27

Bezugsquelle gefunden / Außenlamellen bestellt

stebo 260 14.01.21 14:27

Lamellen Anhänge

cc-380sec 250 15.01.21 22:41

Unterschied B3 Aussenlamellen relevant? Anhänge

stebo 255 15.01.21 23:16

Re: Unterschied B3 Aussenlamellen relevant?

votes_love 230 16.01.21 13:03

Bestens..-also kein relevanter Unterschied

stebo 227 17.01.21 23:54

K2 auf Radsatz LB3 ausmess DiRi etc - Halbzeit Anhänge

stebo 271 18.01.21 00:03

2tes PDF zu K2 auf Radsatz LB3 ausmess DiRi Anhänge

stebo 242 18.01.21 00:06

Drittes PDF zu K2 auf Radsatz LB3 ausmess DiRi Anhänge

stebo 246 18.01.21 00:09

Re: Drittes PDF zu K2 auf Radsatz LB3 ausmess DiRi

Gullydeckel 240 18.01.21 09:58

Think out of the (gear) box ;-)

stebo 253 18.01.21 13:32

Proof of concept ;-) Radsatz mit K2 ins Gehäuse II Anhänge

stebo 212 02.02.21 21:39

Na dann Prost.

cc-380sec 187 03.02.21 06:58

Bitte um Erfahrungen zu: Bremsband einstellen

stebo 256 22.01.21 18:26

Re: Bitte um Erfahrungen zu: Bremsband einstellen

RickyBobby 256 22.01.21 23:44

Re: Bitte um Erfahrungen zu: Bremsband einstellen

stebo 237 23.01.21 23:04

Re: Bitte um Erfahrungen zu: Bremsband einstellen

RickyBobby 243 25.01.21 22:31

Re: Bitte um Erfahrungen zu: Bremsband einstellen

Gullydeckel 212 01.02.21 08:18

Bremsband einstellen - ist / wird gemacht

stebo 243 01.02.21 09:35

super !!!!(NT)

RickyBobby 208 02.02.21 09:38

Bitte um Erfahrungen: Bremsband B2 Stift Untermaß Anhänge

stebo 237 04.02.21 07:48

zu stramm ist immer schlecht...

RickyBobby 203 07.02.21 23:58

Re: zu stramm ist immer schlecht...

stebo 188 10.02.21 21:52

Re: zu stramm ist immer schlecht...

RickyBobby 181 11.02.21 21:45

Rückbau K1 auf Radsatz-Axialspiel B1/B2 Losspiel Anhänge

stebo 245 10.02.21 21:43

2. PDF zu Rückbau K1 auf Radsatz-Axialspiel B1/B2 Anhänge

stebo 195 10.02.21 21:45

Sehr schön gemacht Stefan. Grüße (k.T.)

cc-380sec 177 11.02.21 07:24

Danke!

stebo 173 21.02.21 20:55

Nachtrag B2 Losspiel Anhänge

stebo 240 21.02.21 20:53

Abschlussbericht - Getriebe ist getauscht ;-) Anhänge

stebo 231 15.09.21 19:20

Keine Verlinkung in der Wiki

stebo 125 16.09.21 07:25



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen